Normie

Aus Deutschen Incel-Wiki

Normies sind jene Peinlichkeiten, die Protestsongs wie „Pretender“ hören und darüber einen „fuck da man“-Post in den sozialen Medien machen. Sie beanspruchen oft den Status eines Außenseiters, stehen aber über dem Zentrum der sozialen Hierarchie. Im Großen und Ganzen lieben es Normies, ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Realität zu spielen; meist signalisieren und reden sie sich auf, während sie Strohmänner verbrennen, die sie kollektiv ins Visier nehmen, weil es ihnen befohlen wird. Strohmänner wie Incels

Kleinere Erfolgsobjekte[Bearbeiten]

Normies, die als Sexobjekte versagen, werden durch 40 Jahre Lohnsklaverei zu einem Erfolgsobjekt. Obwohl sie im Gegensatz zu reinen Beta-Versorgern, die nur wegen ihres Geldes geschätzt werden, zumindest ein geringes Maß an körperlicher Attraktivität für Weiber haben werden. Zumindest genug, um mit einem beliebigen Weib, das nach einer Stunde „Spiel“ alias Manipulation in einer Bar betrunken ist, intim zu sein. Sie werden oft jemanden finden, der bereit ist, ihr Geld zu akzeptieren, Kinder zu bekommen und so zu tun, als sei alles in Ordnung, wenn sie einem ihre Lebensweise aufzwingen, während sie gleichzeitig mit jedem meckern, der ihnen über alles unter der Sonne zuhört.

Siehe auch[Bearbeiten]